Vorbilder

Durch Zeugen überzeugen …

„Der Weg ist das Ziel.“

Mit einem individuellen sportlichen Ziel im Sinn starten die meisten Mitglieder bei uns – oftmals Gewichtsreduktion, Muskelaufbau, Prävention oder Beschwerdelinderung.

Durch eine intensive individuelle Betreuung unserer Mitglieder ist es möglich, diese auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen.

Hier ist ein kleiner Überblick unserer „Vorbilder“, die Ihr persönliches Ziel erreicht oder sogar übertroffen haben.

Überzeugen Sie sich selbst – durch unsere Zeugen.

 

Franz Janik (Rentner, Gewichtsreduktion von 63 kg)

Mit starken Knieproblemen, durch andauernde Belastung der Gelenke, kam er zu uns. Dies war die Folge seines zu hohen Gewichtes. Sein Übergewicht resultierte aus mangelnder Bewegung und falschen Essgewohnheiten. Vor 2 Jahren fasste er den Entschluss, sich professionelle Hilfe im Heinrich’s Fitness zu holen. Durch unzählige Trainingseinheiten, viel Disziplin und Ehrgeiz konnte er bis heute bereits 63 kg abnehmen. Derzeit hat Franz zwar schon das Gewicht erreicht, um eine Knieoperation durchführen lassen zu können, aber er möchte noch weiter herunter, um keinerlei Komplikationen aufkommen zu lassen.

 

Frank Appelt (Mitarbeiter bei Mondelez, Gewichtsreduktion von 20 kg)

Sein Arbeitsalltag besteht hauptsächlich aus sitzender Tätigkeit am Computer und stehender Tätigkeit an Maschinen. Durch die Firmenkooperation, bot sich Frank die Chance bei uns zu trainieren. Mangelnde Bewegung und falsche Ernährung  führten zu einer stetigen Gewichtszunahme, die ihn dazu bewegt hat bei uns anzufangen. Mittlerweile hat Frank, durch seinen Fleiß, in 8 Monaten 20 kg Fettmasse verloren. Eine Motivation von Frank an Euch: „Wenn man 2-3 Mal die Woche den nötigen Ehrgeiz und Fleiß aufbringt, dann kann man sein Ziel erreichen.“

 

Elke Bergmann (Rentnerin, Gewichtsreduktion von 15 kg)

Nach einem Bandscheibenvorfall kam Elke zu uns, um einen erneuten vorzubeugen und die Folgebeschwerden zu lindern. Ihr Ziel war die Gewichtsreduktion. Durch eine Ernährungsumstellung, wöchentliches Fitnesstraining und regelmäßige Fahrradtouren im Freien reduzierte sie ihr Gewicht um fast 15 kg. Ihre Diabeteserkrankung hat sie durch den Sport ebenfalls besser im Griff, da sich die Werte deutlich verbessert haben. Sie sagt: „Vor allem das Gemeinschaftsgefühl, die netten Gespräche und das gut geschulte Personal weiß ich zu schätzen.“

 

Rolf Berndt (Rentner, alltagsfitter und schmerzfrei)

Rolf ist durch seine Krankenkasse und seinen Hausarzt auf uns aufmerksam geworden. Seit langem hat der Rentner mit dem LWS-Syndrom sowie enormen Schulterschmerzen zu kämpfen. Die sportliche Aktivität hat ihm letztlich so gut getan, dass er regelrecht „süchtig“ wurde. Er wurde deutlich beweglicher und hat enorm an Kraft aufgebaut. Alltagsaufgaben kann er nun besser meistern – und das sogar schmerzfrei und ohne Einschränkungen.

 

Stefan Kömp (EDV-Techniker, fit für den Marathon)

„Für mich stimmt das Gesamtpaket, deshalb verbringe ich oft und gerne Zeit im Heinrich’s Fitness“.

Stefan fehlte eindeutig die Bewegung durch seinen Berufsalltag. Außerdem fühlte er sich früher sehr unwohl in seinem Körper – er war übergewichtig.

Sein Ziel war die Erhöhung seiner Lebensqualität durch Gewichtsreduktion und Muskelaufbau. Durch intensives Lauftraining wurde sein Ehrgeiz nach einem Marathon geweckt. Sein Trainingsplan wurde bei uns durch individuelle Stabilisationsübungen auf die Anforderungen beim Marathon angepasst. Stefan nutzt den Sport als optimalen Ausgleich zum Alltag und meisterte mittlerweile erfolgreich einige Marathonläufe.

 

Unsere „Vorbilder“ haben es vorgemacht – nun wollen wir auch Sie auf Ihrem Weg begleiten.

Denn jeder kann über sich hinauswachsen – es geht nicht nur darum, Ziele zu erreichen, sondern Grenzen zu verschieben.